logo

Infos

Schwangerschaft

Der Bauch wird immer runder und bald ist es da: das gemeinsame Baby.

Jede Schwangerschaft ist einzigartig. So auch der Bauch, in dem das kleine Wunder heranwächst. Dein Baby wird sich, wenn es älter ist über diese Bilder freuen!

Diese Zeit kommt so schnell nicht wieder. Grund genug, dein runder Bauch in Bilder festzuhalten.

Ein Babybauch-Shooting zu planen ist oftmals nicht einfach, vor allem dann, wenn es das erste sein soll.

Der Beste Zeitpunkt für ein Schwangerschaftsshooting ist normalerweise zwischen der 33. und 37. Schwangerschaftswoche.

Natürlich hängt der richtige Zeitpunkt auch davon ab, wie schnell dein Bauch wächst 🙂

Während dieser Zeit ist der Bauch schön gross und FRAU fühlt sich auch noch mehr oder weniger wohl:)

Was nehme ich mit?

Es ist von Vorteil wenn du vor dem Fotoshooting lockere Kleidung trägst, so dass sich keine Abdrücke auf dem Bauch bilden können.

Wir empfehlen, schlichte und  wenn du möchtest auch Luftige Kleidung mitzunehmen und Kleider in denen du dich wohl fühlst.

Du kannst auch persönliche Accessoires wie Tücher, Nuggi, Babyschuhe, Namenskette oder ein Ultraschallbild mitnehmen.

Viele Accesoires haben wir  auch in unserem Fotostudio.

Binde deinen Partner  in dein Babybauchshooting ein.

Falls du bereits ein Kind (oder mehrere Kinder) hast, nimm auch sie mit zum Shooting.

Wenn du bereits einige Vorstellungen von den Bilder hast, nimm doch ein paar Beispiele mit. An Ideen fehlt es und jedoch nicht:)

Newborn

Den Termin für ein Neugeborenenshooting vereinbaren wir bereits während der Schwangerschaft. Kontaktiert uns am besten so früh wie möglich, wenn ihr ein Neugeborenenshooting bei uns buchen wollt. Nach verbindlicher Buchung des Shootings werden wir rund um den berechneten Geburtstermin Termine für das Shooting freihalten. Eine kurze Nachricht ein paar Tage nach der Geburt durch euch reicht und wir machen einen fixen Termin für das Shooting aus. Das Shooting findet innerhalb der ersten 14 Lebenstage bei uns im Tageslichtstudio oder bei euch zu Hause statt, am besten rund um den 7. Tag.

Vorbereitung fürs Shooting

Um starke Abdrücke der Windel auf der Haut zu vermeiden, lockert diese bitte einige Zeit vor dem Shooting.

Falls es Lieblingsstücke gibt, die euer kleiner Liebling tragen soll, legt sie rechtzeitig bereit und bringt sie zum Shooting mit. Gerne werden wir versuchen sie mit in unsere Arbeit einfließen zu lassen. Genauso ist es wichtig, uns zu informieren, falls ihr Farben oder bestimmte Stoffe gar nicht mögt. Bitte teilt uns eure Wünsche vor dem Shooting mit.

Geschmäcker sind verschieden, daher informiert uns bitte umgehend, falls euch vielleicht eine bestimmte Pose nicht gefällt oder ihr während des Shootings etwas unangenehm empfindet. Ich möchte, dass ihr euch bei mir wohl fühlt und wir zusammen tolle Ergebnisse erzielen.

Besonders in den ersten Tagen erkennt das Neugeborene seine Mutter hauptsächlich über den Geruch. Daher kann es dazu kommen, dass ich die Mutter während des Shootings bitte, sich etwas entfernt auszuruhen, damit Ihr kleiner Engel weniger an die „Milch“ erinnert wird. Damit möchte ich euch nicht verletzen, sondern nur die besten Ergebnisse heraus holen.

Für die Mamis und Papis, die Flaschennahrung füttern, ist es besonders wichtig, zum Shooting ein Fläschchen mehr als normal einzupacken. Auch wenn euer kleiner Spatz schläft und vom Shooting in den ersten Tagen wenig mitbekommt, so ist es doch eine ungewohnte Anstrengung für Mutter und Kind. Die Wärme und die neue Umgebung tragen oft dazu bei, dass die Babys ungewohnt viel Durst haben. Es wäre doch schade, wenn ihr frühzeitig fahren müsstet, nur weil ein Fläschchen fehlt.

Bitte bringt viel Geduld und Ruhe mit, denn bekanntlich orientiert sich ein Baby immer an seiner Mutter. Ist Mama gestresst, wird es ihr Baby auch sein. Macht euch keine Sorgen über eventuelle Missgeschicke, Babygeschrei oder vollgespuckte Decken. Es gibt fast nichts, was wir nicht schon gesehen hätten.  Wir werden alles dafür tun, dass sich der kleine Engel entspannt und zur Ruhe kommt.

 

Family/Kids/Babys

Was nehmen wir auf keinen Fall mit?

Ich verrate dir 3 Dinge auf die du bei deinem Fotoshooting vielleicht besser verzichten solltest.

Wenn möglich, keine Oberteile in den Farben: neongelb, neonorange, knallrot tragen.
Diese Farben haben die unschöne Angewohnheit die Aufmerksamkeit des Betrachters weg von deinem Gesicht hin zur Kleidung zu lenken

Grosse Logos,  Ausser du möchtest auch in 10 Jahren noch deine Bilder anschauen und stolz auf dein Ed-Hardy-Shirt sein, verzichte bei deinem Fotoshooting bitte auf Kleidung, die große Logos, Sprüche oder Markennamen beinhaltet.

Breite Streifen  und große, unruhige Muster haben ebenfalls den Effekt, dass sie die Aufmerksamkeit des Betrachters magisch auf sich ziehen.

Was nehmen wir mit?

Für ein Familyshooting empfehlen wir einheitliche Kleidung wenn ihr mit euren Kids ein gemeinsames Foto machen möchtet. Schlichtes weisses Oberteil mit einer blauen Jeans sieht immer gut aus.

Nehmt  eure Lieblingsstücke mit zum Shooting

Weisse Oberteile und Kleider (Hemd, Bluse, Kleid, Leggins….wichtig, unbedingt mitnehmen)

Lieblingsoutfit (keine gestreiften Kleider oder Kleider mit unruhigen Muster)

Festliche Kleider (am besten Kombination schwarz-weiss)Accesoires (Mützen, Haarbänder…….)

Wenn kleinere Kinder dabei sind darf natürlich auch das Lieblingsstofftier nicht fehlen.

Wenn ihr spezielle Accessoires noch gerne mitnehmen möchtet dann dürft ihr das natürlich auch.